Verleihung der Sportabzeichen: Zur Bilanz des Jahres 2011

Verleihung Sportabzeichen 2011 Leitung
Verleihung Sportabzeichen 2011 Leitung

Viele Sportlerinnen und Sportler haben den Ehrgeiz, für das Deutsche Sportabzeichen zu trainieren und dann auch die Prüfungen möglichst mit Gold zu absolvieren. Im Familienverband oder allein, zum ersten Mal oder immer wieder – in der Gruppe trainieren und erfolgreich sein, macht einfach Spaß und ist zudem auch motivierend.

Das Sportabzeichen ist als größter bundesweiter Fitnesstest in Bensheim ein ausdauernder Renner. Auch im Jahr 2011 haben sich viele junge und ältere „bewegte“ Menschen an der Bensheimer Aktion Sportabzeichen beteiligt und mittwochs im Weiherhausstadion trainiert und die Bedingungen für das Sportabzeichen abgelegt.

Rund 250 Interessentinnen und Interessenten für das Deutsche Sportabzeichen gaben auf dem Sportplatz ihr Stelldichein, 149 davon – 76 Erwachsene und 73 Kinder – konnten Ende Februar ihre Urkunden und Abzeichen in Gold, Silber und Bronze, für die erste bis zur 45. erfolgreichen Prüfung, in Empfang nehmen. Georg Lang als nach wie vor „Langzeitrekordler“ mit 45 und Gerhard Lützkendorf mit nicht viel weniger 40 Prüfungen waren in diesem Jahr die „Jubilare“. Sie freuten sich über die Ehrengabe des Deutschen Olympischen Sportbundes.

 

Verleihung Sportabzeichen 2011
Verleihung Sportabzeichen 2011

Jüngster Teilnehmer war, wie im Vorjahr, Benjamin Gang, „Senior“ erneut Eddi Steeb mit inzwischen 81 Jahren.

Verleihung der Deutschen Sportabzeichen 2011